Kategorie

Gedankenblog

AUS DER SICHT EINER DENKERIN, DEREN GEDANKENKARUSSELL SICH UNENTWEGT DREHT.

Aus dem Unterricht, Gedankenblog, Gedankenleben, Lehrerblog, Schulleben

Brief an eine depressive Schülerin

Brief an eine depressive Schülerin.

ShiftGraphiX via pixabay.comCreative Commons Zero Lizenz

 

Liebe Schülerin,

mehrmals in der Woche sehe ich dich in meinem Unterricht. Du bist gut darin, dich zurückzunehmen und nicht aufzufallen. So sehr, dass ich mich nach dem Unterricht oft darin wiederfinde, wie ich überlege, ob du überhaupt da warst. Das macht mir schon ein schlechtes Gewissen, weil es mir vor Augen führt, dass ich achtsamer sein sollte. Vor allem mit dir. Ich weiß, dass du es nicht leicht hast. Weiter lesen…

1 Kommentar
Gedankenblog, Gedankenleben, Lehrerblog, Schulleben

Vom Nicht-Krank-Sein-Können: Krank? Heute lieber nicht.

Nicht-Krank-Sein-Können. Krank? Heute lieber nicht.

via pixabay.comCreative Commons Zero Lizenz

 

Die Grippewelle geht herum und überall sieht man schnaufende, hustende Menschen. Auch die Tore der Schule machen davor natürlich keinen Halt. Häufig werden Lehrer belächelt, manchmal sogar angefeindet: So oft Ferien, die mit Urlaub verwechselt werden, so tolle Arbeitszeiten, da der Mythos des arbeitsfreien Nachmittags sich hartnäckig hält und natürlich ständig krank, sodass wertvolle Unterrichtsstunden ausfallen müssen. Heute möchte ich über ein Phänomen sprechen, das neulich Thema einer Unterhaltung im Lehrerzimmer zwischen Kollegen und mir war: Das Nicht-Krank-Sein-Können. Die Aussage meines Kollegen “Krank? Heute lieber nicht.” fand ich so passend, dass ich sie zum Titel meines heutigen Beitrags gemacht habe.

Weiter lesen…

1 Kommentar
Gedankenblog, Gedankenleben, Lehrerblog, Schulleben

Alles auf Neuanfang: Seminarwechsel im Referendariat

Der Seminarwechsel im Referendariat ist eine echte Option, die viel zu selten vollzogen wird.

via pixabay.comCreative Commons Zero Lizenz

 

Der Vorbereitungsdienst ist für alle Referendare eine enorme Belastungsprobe. Nie wieder steht man so unter Druck – oft unter Druck, den man sich selbst macht. Doch nicht immer stammt die Unzufriedenheit, die Referendare oft belastet, von Stress und schlechten Leistungen. Probleme mit Seminarleitern stehen an der Tagesordnung, doch eher selten entscheiden sich Referendare zum Seminarwechsel. Warum eigentlich? Ich erzähle euch heute, wie es bei mir zum Seminarwechsel im Referendariat kam und wie ich heute darüber denke. Weiter lesen…

1 Kommentar
Gedankenblog, Gedankenleben, Mamablog, Mamaleben

Die Frage, die ich nicht mehr hören kann

Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein zweites Kind? Ich kann die Frage einfach nicht mehr hören.

1045373 via pixabay.comCreative Commons Zero Lizenz

 

Ich plaudere heute mal aus dem Nähkästchen. Es gibt eine Frage, die immer wieder an mich gerichtet wird. Und damit meine ich wirklich: Immer und immer und immer wieder. So oft, dass ich es schon gar nicht mehr hören kann. Es ist vermutlich das Schicksal aller Eltern, die ein Kind haben. Irgendwann kommt der Moment und die Frage aller Fragen fällt zum ersten Mal: “Und? Wann kommt ein zweites Kind?” Mittlerweile habe ich die Frage gefühlte 1000 Mal gehört und ich denke nur noch: Was geht es dich an?

 

Weiter lesen…

2 Kommentare
Gedankenblog, Gedankenleben

Wer bin ich? 1000 Fragen an mich selbst #3 und #4

1000 Fragen an mich

3dman_eu via pixabay.comCreative Commons Zero Lizenz

 

Letzte Woche war es aufgrund der Mathe-Fahrt zeitlich wirklich schwierig, so dass ich euch heute direkt die doppelte Portion an Fragen der Reihe  1000 Fragen an mich selbst  liefere Johanna hat bereits die vierte Runde eingeläutet – schaut also auch bei ihr vorbei. Ich finde die Fragen bisher übrigens wirklich sehr interessant – einige sind so pauschal gar nicht so leicht zu beantworten und ich muss teilweise echt drüber nachdenken. Jetzt also die nächste Runde aus meinem Gedankenleben. Viel Spaß beim Lesen!

Weiter lesen…

2 Kommentare
Liebe Besucher, um meinen Blog für euch optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, speichere ich pseudonymisiert Daten eures Aufenthalts auf meinem Blog. Wenn ihr das nicht möchtet, habt ihr hier die Möglichkeit, das Tracking abzulehnen. Eure Entscheidung wird in eurem Browser für ein Jahr als Cookie gespeichert. Einverstanden. Ablehnen.
565