Mamaleben, Rezensionen

Rezension: Auf großer Fahrt! VTech Tut Tut Baby Flitzer mit Parkgarage

Tut Tut Baby Flitzer

Ein paar anfängliche Hinweise:
Meine Rezension für die Tut Tut Baby Flitzer ist nicht gesponsort oder in Auftrag gegegeben. Die getesteten Produkte habe ich im vielfachen, oft tagtäglichem, Gebrauch einem ausführlichen Praxistest über einen längeren Zeitraum unterzogen. Ihr habt Fragen zu Aspekten, auf die ich in meiner Rezension nicht eingehe? Stellt sie in den Kommentaren und ich nehme mich ihnen an

Über den Hersteller

Die ursprünglich aus der Kommunikationstechnologie kommende Firma VTech gründete im Jahr 1977 die Sparte Elektronisches Lernspielzeug und beschäftigt aktuell insgesamt 37.000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Seit 1992 ist VTech auch in Deutschland niedergelassen und entwickelt hier elektronische Lernspielprodukte von Baby- bis Schulkindalter. VTech gilt in Deutschland für Babyspielzeug, Electronic Entertainment und Lerncomputer als Marktführer. VTech setzt bei seiner Entwicklung auf führende Technologien und pädagogisches Fachwissen: Alle Produktentwickler des deutschen VTech-Teams besitzen – laut eigenen Aussagen – eine pädagogische Ausbildung. Sie sind für die Lerninhalte aller Produkte zuständig.

Die VTech-Produkte sollen bei Kindern für Spiel, Spaß und Lernfreude sorgen. Sie zeichnen sich durch Mobilität und Materialqualität aus und weisen eine überdurchschnittliche Nutzungszeit von etwa 2 Jahren auf. Insbesondere, wenn Eltern während des Bekanntmachens mit dem Spielzeug nicht alleine ließen, stellten sich schneller Lernerfolge ein, was sich positiv auf den Spaß am Lernen auswirke.

Das sagt VTech über die Tut Tut Baby Flitzer Serie

Spielen – Lernen – Parken. Die interaktive Parkgarage mit drei Etagen, sorgt mit zahlreichen Überraschungen für spannenden Spielspaß: Waschstraße, Tankstelle und Aufzug sind nur drei der zahlreichen Überraschungen in Form von Lichtern, Melodien und Kinderliedern, die die Kinder beim Spielen erwarten. Die Parkgarage wird für Kinder zwischen 1 und 5 Jahren beworben und sorgt für die Entwicklung motorischer Fähigkeiten, für fantasievolles Spiel und das Erkennen von Ursache und Wirkung. Die Lerninhalte stellen dabei Feinmotorik, Musik und Rollenspiel dar. Die passenden Babyflitzer ergänzen dies um den Lerninhalt Singen sowie in der Entwicklung durch die Förderung der sensorischen Wahrnehmung.

Produktrezension

Ich bin mir nicht sicher, ob man an den VTech Tut Tut Baby Flitzern überhaupt vorbeikommen kann. Man hört es überall. Es wird drüber gesprochen, es wird von anderen Müttern empfohlen. Jedes Kind scheint die Tut Tut Baby Flitzer zu lieben. Vor etwas mehr als 6 Monaten – kurz vor Erdbeermädchens 1. Geburtstag gingen dann auch wir in den Spielzeugladen unseres Vertrauens und die pinke Parkgarage und ein mädchenfarbenes 3er Set an Flitzern landeten in unserem Einkaufswagen. Bereits an der Kasse hatten wir den ersten Ohrwurm – wer hätte zu dem Zeitpunkt gedacht, dass es bei weitem nicht der letzte bleiben sollte?

UVP

Die unverbindliche Preisempfehlung für die Parkgarage liegt bei 49,99€ – sie ist in zwei Farbgebungen erhältlich. Die Tut Tut Baby Flitzer sind im Allgemeinen für 8,99€ erhältlich, limitierte Ausführungen oder Autos mit Anhängern und besonderem Zubehör sind teurer. Es gibt sie in allen möglichen Farben und Ausführungen. Kleinste und etwas größere Autoliebhaber werden dort glücklich werden, denn vom Polizeiauto, über einen Krankenwagen bis hin zum Helikopter ist alles dabei.

 

Der erste Eindruck

Wir waren skeptisch – oh ja, das waren wir. Die Entscheidung, Spielzeug aus Kunststoff zu kaufen, obwohl wir Holzspielzeug lieben, war nicht leicht. Aber das Erdbeermädchen war von Anfang an in die blinkenden, Melodien singenden und bunten Fahrzeuge verliebt. Was tut man nicht alles für sein Kind!

Die Baby Flitzer liegen wirklich sehr gut in der Hand – perfekt schon für die kleinsten Kinderhände. „Echte Handschmeichler“, so hat mein Mann sie genannt. Keine Kanten und Ecken und gut verarbeitet. Die Knöpfe sind leicht einzudrücken, was das Erdbeermädchen natürlich am liebsten tat – und zwar immer. Das Fahren auf den Rädern ist leichtgängig und kann ohne großen Kraftaufwand geschehen. Der erste Eindruck stimmt.

Bei der Parkgarage waren wir skeptisch, muss ich gestehen. Sie wirkt zunächst wackelig und wenig stabil und wir kannten ja unseren kleinen Elefanten im Porzellanladen Die Aufkleber müssen selbst angebracht werden, wobei ein zweiter Satz Aufkleber beiliegt, falls mal ein Aufkleber verloren geht oder unschön wird. Da hat jemand mitgedacht! Chapeau! Die Qualität der einzelnen Teile wirkt durchaus gut und die Verarbeitung ist einwandfrei.

 

Der Praxistest

Die Parkgarage mitsamt seinem Fuhrpark, der stetig erweitert wird, ist jetzt etwas mehr als 6 Monate in täglichem Gebrauch. Was soll man sagen? Die Anschaffung hat sich gelohnt.

Tut Tut Baby Flitzer

Das Erdbeermädchen liebt ihre Garage und ihre Flitzer, die uns mit dauerhaften Ohrwürmern versorgen. Wir können sie mittlerweile alle mitsingen. Jeden einzelnen. Bei vielen reicht es sogar für die Abfolge von Melodien, Liedern und Geräuschen. Tja, da lernen sogar die Eltern etwas Und ja: Es ist anfangs nervig. Sehr sogar. Wir haben uns mittlerweile dran gewöhnt und freuen uns, dass man die Flitzer ganz leicht auch mal ausschalten kann. Apropos ausschalten: Die Lautstärke ist nicht leise, aber auch nicht zu laut. Sie ist durchaus hinnehmbar. Die gesungenen Lieder sind sinnvoll und wirken nicht so gezwungen wie ich es beispielsweise von Schorsch, dem Schwein (Tip Tap Tier) kenne („Bin ein Schwein und esse gern. Zu verzichten ist mir ja so fern“).

Ich vermute mal, dass jeder Besitzer der Flitzer das anfängliche Zusammenzucken kennt, wenn ein Baby Flitzer auf dem Boden landet. Mit voller Wucht eines Kleinkindes auf den Boden geworfen. Der Gedanke, dass das Auto das nicht überlebt haben kann. Und doch funktionieren alle Tut Tut Baby Flitzer bis heute uneingeschränkt. Es gibt ein paar Schrammen, die aber eher die Farbe betreffen. Wenn überhaupt, gibt es nur wenige Kratzer im Kunststoff, obwohl unsere Flitzer schon wirklich unter dem Erdbeermädchen leiden mussten und sie sie gerne zum Fliegen gebracht hätte.

 

Tut Tut Parkgarage

Kommen wir zur Parkgarage: Das Angebot der Parkgarage ist durchaus als vielfältig zu bezeichnen: Es gibt folgende Stationen: Parkplätze auf allen Ebenen, die Waschstraße mit rotierenden Bürsten, die Tanksäule, der fahrende Aufzug, die bewegliche Schranke, die auf- und abfahrende Wiegestation, der rotierende Hubschrauberlandeplatz. An jeder Station werden Melodien abgespielt. Stationen wie die Tanksäule und die Waschstraße bieten passende Geräusche zum Anlass und einen anschließenden Satz, dass das Auto jetzt wieder vollgetankt oder sauber ist. Die großen Aufkleber verdeutlichen dem Kind dabei, an welchen Stellen etwas Spannendes passiert. Im Vordergrund steht ohne Frage aber das dreitastige und dreifarbige Keyboard, das beim Betätigen die entsprechende Farbe nennt, anfängt zu blinken und Melodien abspielt.

Zunächst dachten wir, die Parkgarage sei ein Fehlkauf gewesen. Sie war zwar aufgrund ihrer Melodien durchaus spannend, wurde aber zum Fahren der Flitzer überhaupt nicht genutzt. Stattdessen baute das Erdbeermädchen sie in ihre einzelnen Bestandteile auseinander und spielte viel lieber mit den bunten Flitzern. Das hat sich aber mittlerweile geändert Sie hat kürzlich begonnen, Flitzer von der Rampe fahren zu lassen und den Aufzug zu benutzen, wobei es mit ihren 18 Monaten aber noch an der Bedienung hapert. Sie lässt ihre Flitzer über die Straßen fahren, an deren Zusammenbau sie stetig arbeitet, so dass bei uns vor ein paar Tagen noch ein Straßenset eingezogen ist.

Wir waren wegen des Wackelns skeptisch – das hatte ich bereits im ersten Eindruck erwähnt. Aber: Die Sorge war völlig unbegründet. So wackelig die Parkgarage auch erscheint, so stabil ist sie offenbar. Sie hat mittlerweile viele Kletterpartien unserer 11,5kg schweren Klettermaus überlebt – das hat uns unheimlich erstaunt! Einmal ist sie tatsächlich eingestürzt. Und was ist passiert? Nichts Kein Kratzer an den Teilen, nichts abgebrochen. Die Parkgarage sieht heute fast aus wie neu – das „fast“ gibt es nur aufgrund der Aufkleber, die an den Rändern leichte Gebrauchsspuren haben. Alle Straßenstücke, Etagen und sonstigen Bestandteile sind auch nach 6 Monaten ohne Kratzer oder Gebrauchsspuren. Wir sind beeindruckt von dieser hohen Qualität!

Den einzigen Kritikpunkt, den ich benennen kann, ist der etwas einnehmende Rahmen der Parkgarage. Sie ist schon als groß einzuschätzen und wird im Normalfall ja auch nicht auseinandergebaut. Wir mussten für sie einen Platz im Kinderzimmer freischaufeln, der zwar nicht ideal ist, aber, da sie tagtäglich bespielt wird, ausreichen muss. Für Interessierte: Die Maße sind laut Herstellerangabe 75,3 x 66,6 x 45,1 cm.

Fazit

Spielzeug mit Ohrwurm- und Spaßgarantie. So lassen sich die Spielzeuge der Tut Tut Baby Flitzer Serie am besten zusammenfassen. Sie werden jedem Elternteil so manches Mal Nerven kosten, indem die Lieder einfach nicht aus dem Kopf wollen. Doch wenn man sieht, mit welchem Eifer und Spaß das Kind bei der Sache ist, wird das zur Nebensache, die man gerne hinnimmt. Das Erdbeermädchen liebt ihre Flitzer samt Parkgarage – sie sind aus dem Kinderzimmer nicht mehr wegzudenken.

VTech zeigt mit seiner Tut Tut Baby Flitzer Serie, wie hochqualitatives, robustes und Spaß machendes Lernspielzeug aussehen kann, das über einen langen Zeitraum interessant ist und motiviert. Die ständigen Empfehlungen anderer Eltern kommen nicht von jeher: Vermutlich bist bald du derjenige, der es weiterempfiehlt.

Was sind eure Erfahrungen mit den Tut Tut Baby Flitzern? Sind sie bei euch auch so beliebt wie bei uns? Ich freue mich über eure Kommentare – auch gerne zur Rezension

      Eure Jennifer

Hat dir der Artikel gefallen? Dann würde ich mich über deinen Like für meine Facebook-Seite freuen! Verpasste Artikel und Gewinnspiele gehören damit der Vergangenheit an