Featured, Lehrerblog, Mamablog, Mamaleben, Schulleben

Blog Relaunch: Wie Mrs Ella zu Muttiheft wurde

Blog Relaunch. Mrs Ella wird zu Muttiheft

Warum es zum Blog Relaunch kam

Mein letzter Beitrag ist lange her. Und ich bin unheimlich glücklich, nun wieder schreiben zu können. Es ist viel passiert im letzten Jahr. Als ich Ende November mein Studium beendete, fiel eine große Last von mir und ich hatte richtig Lust, wieder regelmäßig zu schreiben.

Und dann kam der Zeitpunkt Anfang Dezember, als ich mrs-ella.de öffnete und etwas schreiben wollte. Ich hatte ja nun die Zeit dafür. Und ich starrte meine Seite an und fühlte irgendwie, dass es nicht mehr richtig war. Der Blog passte nicht mehr. Er stand nicht mehr für das, was ich eigentlich tun wollte. Eine Unzufriedenheit fasste mich. In diesem Moment beschloss ich, dass nicht nur ich mich verändert hatte, sondern auch der Blog sich verändern muss.

 

Komplettes Makeover

Ich habe mir Zeit gelassen – ganz bewusst. Ich habe ein neues Konzept für den Blog erarbeitet und viel Zeit damit verbracht, einen passenden Namen zu finden. Zusammen mit einer lieben Freundin habe ich ein Logo entworfen und ein neues Design gefunden. Das Design habe ich in vielen vielen Stunden angepasst – da hat sich das Informatikstudium dann doch irgendwo gelohnt

Ich habe Fotos gemacht, Fotos überarbeitet, Textarbeit betrieben. Es sollte perfekt sein. Und ich denke, nun ist der Zeitpunkt gekommen, euch meine Arbeit der letzten 9 Monate zu präsentieren. Ich bin froh, dass es soweit ist. Mir schwirrte so viel im Kopf herum im ersten Halbjahr meines Referendariats, was ich gerne mit euch geteilt hätte.

 

Was sich verändert hat

Neben den offensichtlichen Veränderungen im Aussehen habe ich einen neuen Namen gefunden, der die neuen Inhalte perfekt wiederspiegelt. Ich schreibe hier über meine zwei Welten, wenn man es so ausdrücken möchte: Ich bin Mama und Lehrerin und genau in diese beiden Welten werde ich euch mitnehmen.

Das Wort Muttiheft kenne ich von meinem Mann. Er kennt Muttihefte aus seiner eigenen Schulzeit, da darin Vermerke von den Lehrern eingetragen wurden. Er macht noch heute öfters den Witz, dass ich für ein schlechtes Verhalten einen Eintrag in mein Muttiheft bekommen würde Ich mag die Doppeldeutigkeit des Begriffs und finde, der Name passt perfekt.

 

Welche Bereiche es nun gibt

Was bleibt, ist das Thema Mama-Sein. Egal, ob Erziehung, Lifestyle, Produkte oder süße Anleitungen aus dem DIY-Bereich: Das alles findet ihr ab sofort in der Kategorie Mamaleben.

Schule geht uns alle an. Jeder kennt Schule, denn jeder war selbst einmal Schüler. Ich habe nun die Möglichkeit, die andere Seite der Schule kennenzulernen seit ich als Lehrerin arbeite. Es ist faszinierend und spannend und bereitet mir unheimlich viel Freude. Ihr könnt euch also auf interessante Sichtpunkte von der anderen Seite der Schule freuen, die ihr in der Kategorie Schulleben finden werdet. Auch Lehrer werden hier auf ihre Kosten kommen, denn ich werde ebenfalls erprobte Konzepte dokumentieren und reflektieren und Unterrichtsmaterialien bereit stellen.

Alle Themen, die weder zur Schule noch zu meinem Leben als Mama gehören, findet ihr ab sofort in der Kategorie Gedankenleben.

 

Und nun?

Und nun bleibt mir nur, euch auf meinem neuen alten Blog willkommen zu heißen und zu hoffen, dass euch das Ergebnis gefällt. Hinterlasst mir gerne einen Kommentar und sagt mir, was ihr über den neuen Blog denkt

Ach ja, wenn ihr meine Facebook-Seite noch nicht geliket habt, dann wird es vielleicht jetzt Zeit? ;-)  Hier entlang: Like für meine Facebook-Seite

Eure Jennifer